Startseite   

Lies mal wieder:
Zur aktuellen    
Geschichte >>>
   

Meine Bücher:
Mühlengeschichten   

Katzenroman "Von wegen faul auf dem Sofa liegen"


Leseprobe "Von wegen faul auf dem Sofa liegen" >>>


Online Lesungen   


Corona Beiträge:
Der Corona Lappen   
18 Uhr Singen   

Tiergeschichten:   
Frau Blaumeise am Futterhäuschen   

Die Geschichte der Honigbiene Lisa   

Frau Spatz und der Nestbau   

Du armes Schwein   

Vorlesegeschichten:   
Marienkäfer Tinchen   
und ihr Wintererlebnis
   

Der Wettlauf der   
Regenwürmer
   

Seestern Henry   
auf Reisen
   

Eisbär Peter   
Ein Gedicht
   


Katzengeschichten:   
Tiger und Oskar   

Tiger und Püppi   


Artikel über diverse Themen:
Wasserknappheit
in Deutschland?
   



BLOG Mimi Lee:   
  • Sport ist Mord   

  • Hilferuf einer
       Bienenkönigin
       


  • Fotodokumentation:   
    Seerosenblüte
       

    Fotos   

    Bücher   

    Computergrafiken    


    Links zu Freunden und interessanten Seiten    

    Susi Menzel   
    Grille 65 a   
    32423 Minden/Westf.   
    Tel: 0571 - 388 11 14   
     Email:info@smenzel.de   



    Kontakt/Impressum   
    Haftungsausschluss   
    Datenschutzerklärung
       
    Online - Lesungen von Susi Menzel

    Wie schön, dass es solche Möglichkeiten gibt. Viel Spaß beim Anhören!

    "Mannis little windmill" - ein englisches Gedicht, das zungenbrecherisch anmutet:

    aus meinem Gedichtebuch: "Von Heute bis Gestern - Gedichte im Laufe der Zeit"
    Die Lesung "Spuren im Schnee" finden Sie hier >>>>>>   Spuren im Schnee

     


    Geheimnisse und Handys. Was es damit wohl auf sich hat?

    Danke an Regisseur Peter


    Der Wettlauf der Regenwürmer
    Für alle, die gerade im Garten buddeln und sie in der Erde antreffen...

    Danke an Regisseur Peter



    Aus der Bibliothek der Erinnerungen: Eine Indiengeschichte



    Ein "Aaahh" erklingt in dunkler Nacht und erzählt
    von einer Sprache, die alle verstehen.



    "Mein Apfelbaum" Ein Gedicht von Susi Menzel
    Auch ein Baum hat ein Gedicht verdient, wenn er ungefähr 60 Jahre lang den Menschen Äpfel geschenkt hat.

    Danke an Regisseur Peter
     

    Podcast der Löhner Autoren
    Wegen Corona konnte die Lesung "Löhner Art - Zugetextet" nicht stattfinden und deshalb wurde ein Podcast der Geschichten, die dort gelesen werden sollten, erstellt:

    Hier geht es zu Anchor >>>

     

    Online Lesungen

    Viele Geschichten, die zu kurz für ein Buch sind, wollen dennoch an die Öffentlichkeit, um gehört zu werden. Dafür sind Lesungen per Video oder Podcast im Internet natürlich ein guter und schöner Weg.

    Obwohl heute durch Smartphones das Aufnehmen der Lesung auch für Laien relativ einfach ist, bedarf es dennoch einiger Vorbereitungen besonders bei Videos. Was ziehe ich an. Welches Outfit passt zu welcher Geschichte? Welcher Hintergrund wird gewählt? Hat man vielleicht noch ein Foto, das dazu passt? Ich nehme keine Musik dazu, weil ich denke, dass es von dem Text ablenkt. Außerdem sollte man sich schon auch ein wenig schminken. Kameras "schlucken" so viel natürliche Farbe.

    Während des Corona Lockdowns wurden Online Lesungen so richtig populär und man nahm diese kostenlosen Angebote sehr gern an. Dadurch lernt man immer mehr, durchaus auch unbekannte Autoren und deren Facettenreichtum kennen.


    Außerdem ist man durch die sozialen Medien wie Facebook, Instagram &. Co. immer mehr daran gewöhnt, kürzere Geschichten und Stories zu hören und zu lesen. Da sind sogar fünf bis zehn Minuten lange Videos oftmals zu lang. Wenn die Materie bzw. die Geschichte nicht unheimlich spannend und interessant ist, dann lässt die Konzentration schnell nach und man klickt weg. Darum wird für die Medien Video und Podcast eine Geschichte oftmals umgeschrieben und auch gekürzt. Manche Künstler machen sogar nur auf diesem online Weg auf sich aufmerksam. Viele haben kaum Möglichkeiten Lesungen abzuhalten oder sind vor Aufregung quasi sprachlos.

    Wie auch immer, es macht Spaß Geschichten zu vertonen bzw. als Video aufzunehmen. Vor allem, wenn man gute Freunde hat, die einem bei der Umsetzung helfen. Darum möchte ich an dieser Stelle unserem Freund Peter Dewis ganz besonders danken. Er machte die Video Aufnahmen, sodass ich mich ganz auf den Text konzentrieren konnte. Und er hat sogar die mühselige Nachbearbeitung für mich gemacht.

    Bei der Indien und der Aaaah - Geschichte habe ich selbst die Aufnahmen gemacht. Und ich meine schon, dass man es hört, dass ich mich mehr auf die Technik konzentriere und ich deshalb doppelt aufgeregt war: wie habe/ bekomme ich die Technik in den Griff und außerdem bin ich im Video ja zu sehen, weshalb die Fragen im Raum stehen: was zieht man an, wie sehe ich aus, wie bewege ich mich, wohin muss ich gucken, damit ich auch direkt in die Kamera gucke. Etwas Schminke muss ins Gesicht, die Haare müssen sitzen etc. etc. etc. Bei all diesen Dingen bleibt das Textlesen, dass ich vom Blatt mache, leider hintendran.

    Übung macht bekanntlich den Meister. Und es wird im Laufe der Zeit auch etwas entspannter, dennoch ist es natürlich angenehmer, sich nur auf den Text und dessen Vortrag konzentrieren zu können.

    Das Schreiben an sich ist schon recht anstrengend und schwierig, wenn auch aufregend, aber sich dann noch um den ganzen anderen Kram kümmern zu müssen, ist schon recht zermürbend. Und in solchen Momenten wünsche ich mir oftmals einen Manager...

    Trotz alledem oder gerade deshalb wünsche ich Ihnen viel Freude an den Geschichten, die ja die Hauptsache bei einer Lesung sind!

    Ihre Susi Menzel